Skip to main content

Freizeitmöglichkeiten in Vietnam

Vietnam ist für viele Urlauber das vollkommene Reiseziel. Es hat sich vom Abenteuerspielplatz für Backpacker zu einem gastfreundlichen Land entwickelt, in dem wirklich jeder Urlaubswunsch erfüllt werden kann – bis auf Wintersportarten vielleicht. In Vietnam wird inzwischen gegolft, es gibt Wellness-Hotels in Luftkurorten, es wird gesurft, gerudert, geschnorchelt und nach Korallen getaucht, das Land wird durchwandert und durchradelt, man kann in Höhlen und auf steile Felsen klettern.

Sehr beliebt sind in Südostasien lange schon Erlebnisse, die Einblicke in lokale Kulturen und deren Gebräuche erlauben. Touristen lassen sich in die Selbstverteidigungsformen und Entspannungsübungen einweisen oder beteiligen sich an Kochkursen. Die lokale Küche, vor allen Dingen das vietnamesische Seafood, ist mit großem Recht eines der wichtigsten Gesprächsthemen für alle, die sich an ihre Zeit in Südostasien erinnern.

Die vielen Nationalparks bieten ein schier unermessliches Angebot an Tieren und Pflanzen, die man nur in ihnen bestaunen kann. Auch wenn man immer wieder Berichte über die Not vieler gefährdeter Tierarten in Vietnam liest, bleibt der Reichtum des Landes auf diesem Gebiet phänomenal. Zahlreiche internationale Organisationen arbeiten in den Reservaten am Erhalt und Schutz der Natur, dort ist man dankbar für interessierte Besucher, die einmal schauen wollen, was mit den Spendengeldern geschieht oder wo Bedarf an schneller, unbürokratischer Hilfe besteht.

Eine sehr spezielle Seite Vietnams ist jene, die man vom Wasser aus sieht. Dieses, vor allen Dingen jenes der großen Flusssysteme, wird auf teilweise altertümliche Weise wirtschaftlich genutzt, die Flüsse sind Verkehrsadern und Transportwege, auf den Flüssen wird gelebt und Handel getrieben.

Freizeitmöglichkeiten in Vietnam

Freizeitmöglichkeiten in Vietnam ©TK

Mehrere dutzend Kulturen leben in Vietnam, einige davon in sehr abgelegenen Bergregionen. Im hohen Norden des Landes, bis an die Grenze zu China hinauf, können altertümliche Völker besucht, ihre Handwerkskunst bestaunt, gekauft und damit unterstützt werden.

Nicht wenige Urlauber erinnern sich besonders gerne daran zurück, weil sie in dem Land ihre schönste Zeit auf zwei Rädern verbringen durften. Das Motorrad ist nach wie vor eines der wichtigsten Verkehrsmittel, es kann an vielen Stellen gemietet und mit ihm sowohl der aberwitzige Straßenverkehr als auch die unermessliche Natur des Landes erkundet werden.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *