Skip to main content

Nha Trang & Whale Island

An der Mündung des Song Chai ins südchinesische Meer liegt die Küstenstadt Nha Trang. Die rund 350.000-Einwohner-Stadt gilt als die touristische Hochburg Vietnams. Das tropische Klima, kilometerlange Sandstrände, vorgelagerte Inseln, Korallenriffe, Promenaden, Bars und kulturelle Sehenswürdigkeiten in der Umgebung machen Nha Trang zu einem vielseitigen und somit auch begehrten Urlaubsort in Vietnam. Die Stadt lebt hauptsächlich vom Tourismus und Fischfang. Beide wirtschaftlichen Standbeine prägen somit auch das Stadtbild.

Die Nha-Trang-Bucht gilt als eine der schönsten der Welt. Strandliebhaber, Taucher und Segler kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Meer ist das ganze Jahr über angenehm warm, klares türkisfarbenes Wasser und weiße Sandstrände bieten ein paradiesisches Flair. Zum Schnorcheln bieten die vielzähligen Korallenriffe ein wahres Schlaraffenland an Fauna und Flora. Durch den touristischen Andrang ist der Grund jedoch an einigen Stellen stark verschmutzt. Auch zum Segeln eignet sich diese Region besonders, da das Meer ruhig und der Wind beständig ist.

Wer nach Nha Trang reist, sollte keinen Argwohn gegen touristisches Flair hegen. Auch wenn die Buchten, das Meer und der Strand einzigartig sind, hat man dieses Paradies nie für sich alleine. Wer aber Promenaden mit vielen Restaurants und Bars, Wasser- und Vergnügungsparks mag, kann sich in Nha Trang richtig ausleben. Die Vinpearl Cable Car Gondelbahn ist in jedem Fall ein Erlebnis. Die Seilbahn bringt den Besucher direkt über das Meer auf die ca. 3 Kilometer entfernte Hon-Tre-Insel.

Kulturell ist Nha Trang für die Cham Türme von Po Nagar aus dem 12 Jahrhundert bekannt. Die auf etwas 25 Höhenmetern liegende und aus 4 Türmen bestehende Anlage wurde zu Ehren von Po Nagar, der Muttergöttin der Cham, erbaut. Regelmäßig besuchen Chinesen und Vietnamesen dieses buddhistische Heiligtum, um zu beten.

Nha Trang

Nha Trang ©TK

Interessierte der buddhistischen Kultur können auch die Long Son Pagode auf dem Drachenberg besuchen, hier wacht eine 14 Meter hohe Buddha-Statue über die Stadt.

Wer einen Aufenthalt in Nha Trang plant, kann einen Abstecher nach Hong Ong (Whale Island) machen. Etwa 80 Kilometer nördlich von Nha Trang liegt das bei Tauchern beliebte Ressort. Das von bergigen Inseln umgebene Eiland zeichnet sich durch eine besonders naturbelassene Bucht aus. Freunde der Unterwasserwelt sind hier genau richtig. Angeblich soll Jacques Cousteau hier zum Taucher geworden sein. Und wenn man zwischen April und Juli Hong On besucht, kann man mit ein bisschen Glück Wale beobachten.

Fotogalerie Nha Trang

Top Artikel in Zentralvietnam